top of page

Die Frage aller Fragen - das "Getting Ready" fotografieren lassen oder nicht?

Getting Ready fotografieren lassen oder nicht?

Oft werden die Partybilder vor dem Getting Ready Bilder bevorzugt, was ich sehr Schade finde. Aus diesem Grund möchte ich heute mit dir über das Thema “brauche ich ein Fotograf während dem Getting Ready?” zu sprechen. Es gibt so viele Möglichkeiten und Optionen, wie man sich vor seiner Hochzeit am besten auf die Fotografie vorbereiten kann. Lasst uns gemeinsam herausfinden, welche Optionen für Dich/Euch am besten geeignet sind!


Braut im Brautkleid während dem Getting Ready Shooting  an der Hochzeitstag

1. Warum es eine gute Idee ist, Getting Ready Fotos zu machen

Wenn du darüber nachdenkst, ob du Getting Ready Fotos machen lassen solltest oder nicht, dann kann ich dir sagen: Ja, es ist eine großartige Idee! Warum? Ganz einfach: Es sind die Momente vor der Hochzeit, die oft in Vergessenheit geraten. Das Ankleiden, das Styling, das Auftragen von Make-up - all diese kleinen Details sind Teil deiner Hochzeitsgeschichte und verdienen es festgehalten zu werden. Außerdem geben dir die Bilder einen Einblick in die Vorbereitungen deiner Liebsten und schaffen so eine emotionale Verbindung zwischen euch. Und mal ehrlich, wer will schon auf diese unvergesslichen Momente verzichten? Also lass dich von einem professionellen Fotografen begleiten und halte deine Getting Ready Story für immer fest!


Trauzeuge bindet Fliege für Bräutigam im Hotelzimmer während dem Getting Ready, heiraten am Bodensee, Tipps für Getting Ready

2. Die Vorteile des Fotografierenlassens während der Vorbereitungen

Bist du noch unschlüssig, ob du während deiner Hochzeitsvorbereitungen einen Fotografen engagieren solltest oder nicht? Dann lass mich dir sagen: Es gibt so viele Vorteile, die du nicht verpassen solltest! Denn während du dich mit deinen Liebsten auf den großen Tag vorbereitest, passieren so viele emotionale Momente und wunderschöne Details, die es wert sind festgehalten zu werden. Ein professioneller Fotograf kann dir dabei helfen, unvergessliche Erinnerungen zu schaffen, die du für immer in deinem Herzen und auf Fotos bei dir tragen kannst. Außerdem kannst du dich voll und ganz auf das Genießen des Augenblicks konzentrieren, ohne dich um das Knipsen von Bildern kümmern zu müssen. Eine Win-Win-Situation also! Also worauf wartest du noch? Lass deine Vorbereitungen fotografieren und freue dich auf wunderschöne Erinnerungen an diesen besonderen Tag!


Stylistin schmink die Braut vor der Hochzeit im Hotelzimmer


Braut trägt Brautkleid, Shooting der Braut im Hotelzimmer

3. Tipps für das perfekte Getting Ready Shooting

Okay, du hast dich also dazu entschieden, das Getting Ready Shooting machen zu lassen. Glückwunsch! Denn damit sicherst du dir wunderschöne Erinnerungen an den Anfang deines Hochzeitstages. Aber wie sorgst du dafür, dass diese Bilder wirklich perfekt werden? Hier sind ein paar Tipps: Achte darauf, dass der Raum, in dem du dich fertig machst, aufgeräumt ist und genug Tageslicht einfällt. So kommen die Farben auf den Fotos am besten zur Geltung. Stimme dich mit deinem Fotografen ab und besprich deine Wünsche und Vorstellungen. Vielleicht möchtest du auch ein paar Detailaufnahmen von Schmuck oder Blumen haben? Und wenn es möglich ist, lass auch deinen Partner fotografieren - so entstehen schöne Bilder von euch beiden im Vorfeld der Trauung. Vergiss nicht: Das Getting Ready Shooting soll vor allem eins sein - entspannt und Spaß machen!


Braut mit Brautjungfer im Hotelzimmer während dem Getting Ready

Verbringe wertvolle Zeit mit deiner Brautjungfer und stoße gemeinsam auf eure Freundschaft an. Halte diese besonderen Momente mit wunderschönen Bildern fest, die euch noch lange an eure unvergesslichen Erlebnisse erinnern werden. Zelebriere diese einzigartige Beziehung, die durch gemeinsame Erfahrungen und unzählige Lacher gestärkt wird. Nutze die Gelegenheit, um deine Wertschätzung und Dankbarkeit zu zeigen und schaffe Erinnerungen, die ein Leben lang halten.


Braut und Brautjungfer stoßen mit Sekt an

Eine grandiose Idee ist es, den "First Look" mit deiner Mutter oder Trauzeugin im Rahmen des "Getting Ready" zu gestalten. Wenn du Inspiration benötigst, solltest du deinen Fotografen ansprechen und um Ideen bitten. Wir als Experten auf diesem Gebiet können dir gerne behilflich sein. Lass deiner Fantasie freien Lauf und gestalte diesen besonderen Moment auf eine einzigartige und unvergessliche Art und Weise.


Braut mit ihre Mutter beim Anziehen des Kleides, heiraten am Bodensee

4. Was tun, wenn man sich unsicher ist?

Wenn du dich unsicher fühlst, ob du dich für ein Getting Ready-Shooting entscheiden sollst oder nicht, solltest du dir einige Fragen stellen. Was sind deine Bedenken? Bist du besorgt darüber, wie du auf den Fotos aussehen wirst? Oder hast du Angst davor, dass das Shooting zu viel Zeit in Anspruch nehmen wird und dein Zeitplan durcheinander geraten könnte? Es ist wichtig, ehrlich zu sich selbst zu sein und diese Bedenken anzusprechen. Wenn es um dein Aussehen geht, sprich mit dem Fotografen über deine Vorlieben und Wünsche. Und wenn es um den Zeitplan geht, kann der Fotograf möglicherweise Anpassungen vornehmen, um sicherzustellen, dass alles reibungslos verläuft. Letztendlich ist es wichtig zu bedenken, dass Getting Ready-Fotos eine wunderbare Erinnerung an deinen Hochzeitstag sind. Aber wenn du dich immer noch unsicher fühlst, ist es völlig in Ordnung, sie auszulassen und dich auf andere Aspekte deiner Hochzeit zu konzentrieren.


Eheversprechen Flat lay im Hotelzimmer in Zürich

5. Fazit: Sich die Erinnerungen an den Hochzeitstag aufbewahren

Am Ende des Tages geht es bei der Hochzeit darum, Erinnerungen zu schaffen. Ob du dich dafür entscheidest, das Getting Ready fotografieren zu lassen oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Was jedoch zählt, ist dass du am Ende des Tages etwas hast, das dich an diesen besonderen Tag erinnert. Das können Fotos sein, aber auch andere Gegenstände wie ein Gästebuch oder eine Karte mit Glückwünschen von deinen Liebsten. Es ist wichtig, diese Dinge aufzubewahren und immer wieder anzuschauen, um sich an all die schönen Momente zurückzuerinnern. Denn letztendlich ist es die Erinnerung an diesen Tag, die für immer bleiben wird und die man niemals vergessen sollte.


Bräutigam und Freunde stoßen auf der Hochzeit an, heiraten in Zürich

Comments


bottom of page